Landschaftsqualitätsprojekt - Regionalverband Suhrental

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Landschaftsqualitätsprojekt

Projekte

Im Rahmen der Agrarpolitik 2014-2017 wurden vom Bundesamt für Landwirtschaft die Landschaftsqualitätsbeiträge als neue Direktzahlungsart eingeführt. Durch diese Beiträge sollen attraktive Landschaften erhalten, gefördert und weiterentwickelt werden.

Dank den konkreten Vorstössen der Landwirte lancierte der Regionalverband Suhrental (RVS) im Kalenderjahr 2015 die Erarbeitung des Landschaftsqualitätsprojekts Suhrental über die 12 Verbandsgemeinden. Der RVS übernimmt die Trägerschaft und hat eine breit abgestützte Begleitgruppe für die Umsetzung eingesetzt.

In der fachkundigen Begleitgruppe, bestehend aus Vertretern des RVS, des Landschaftsentwicklungsprogramms (LEP), des Forstes und Vertretern der Landwirtschaft, wurde im Kalenderjahr 2015 Ziele und Massnahmen für den Erhalt und die Steigerung der Landschaftsqualität entwickelt. Unterstützt wurde die Begleitgruppe dabei vom Fachplanungsbüro suisseplan Ingenieure AG sowie den kantonalen Amtsstellen. Insgesamt wurden gemäss den kantonalen Vorgaben 19 Massnahmen ausgearbeitet, welche die Charakteristik der Landschaft des Suhren- und Ruedertals fördert und erhält.

Das vom RVS erarbeitete Projekt wurde im Frühjahr 2016 von den zuständigen Amtsstellen bewilligt und die Landschaftsqualitätsmassnahmen können ab sofort im Internetdatenerhebungsportal "Agriportal" deklariert werden. Aufgrund der Angaben wird ein achtjähriger Vertrag generiert.

Projektbericht
Infobroschüre

Weitere Infos zum Thema

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü